Brandluckner Huab’n Theater 2014 Fotoshooting

Werbefotoshooting für das Brandluckner Huab’n Theater für das Spieljahr 2014.

Auftraggeber: Brandluckner Huab’n Theater & diGitiv

Es wurden drei Stücke an zwei Locations fotografiert.
Das Stück „Die lustigen Weiber von Windsor“ wurde im Landhotel Gasthof Bauernhofer auf der Brandlucken fotografiert.
Die Stücke „Heim“ und „Der Gott des Gemetzels“ im Fotostudio in Weiz.

Weitere Fotos gibt es auch auf der Facebook Seite des Brandluckner Huab’n Theaters.

Wer mehr sehen will – ab zum Brandluckner Huab’n Theater!

Brandluckner Huab'n Theater 2014 Fotoshooting - Die Lustigen Weiber von Windsor - Plakat

Brandluckner Huab’n Theater 2014 Fotoshooting – Die Lustigen Weiber von Windsor – Plakat

Das Brandluckner Huab´n Theater stellt sich vor

Die Brandlucken liegt auf 1100 m Seehöhe eingebettet im Naturpark Almenland in der nordöstlichen Steiermark. Sie besteht nur aus einigen Häusern, 2 Gasthöfen und einer Frühstückspension mit Cafe.

Mit der Errichtung der „Brandluckner Huab´n“ gegenüber des Landhotels Bauernhofer wurde nicht nur ein Gasthaus für Steirische Schmankerln errichtet, man wollte damit auch einen kulturellen Mittelpunkt im Almenland schaffen.

Für die Gründung einer Theatergruppe neben der bestehenden Landjugend sprach in erster Linie dafür, dass durch die Pfarre Heilbrunn 4 verschiedene Gemeindegrenzen verlaufen. Durch diese Theatergruppe wollte man ermöglichen, dass Spieler aus den verschiedenen Gemeinden, und darüber hinaus auch verschiedene Berufsgruppen und schließlich auch mehrere Generationen eine Plattform zu gemeinsamer Arbeit finden.

Dieses Projekt kann jetzt, nach mehr als einem Jahrzehnt als durchaus gelungen betrachtet werden. Das “Brandluckner Huabn-Theater“ verfügt über eine Tribüne mit 400 Sitzplätzen, einen Verpflegungspavillon, und kann sich bei jährlich 17 Freiluftaufführungen (wenn sie nicht wetterbedingt abgesagt werden müssen) über mehr als 4000 begeisterte Zuschauer freuen, die aus nah und fern kommen. Die Laienschauspieler sind zwischen 8 und 78 Jahren, arbeiten alle ehrenamtlich und sind alle in der nächsten Umgebung beheimatet.

2014 – Die lustigen Weiber von Windsor

Brandluckner Huab'n Theater 2014 Fotoshooting - Die Lustigen Weiber von Windsor - Broschüre

Brandluckner Huab’n Theater 2014 Fotoshooting – Die Lustigen Weiber von Windsor – Broschüre

Inhalt
Falstaff, ein fettleibiger Fremdling, fühlt sich den Frauen gegenüber unwiderstehlich. Um schnell zu seinem Ziel zu kommen, schreibt er gleich zwei Frauen einen Liebesbrief, der Einfachheit halber mit gleichem Text. Interessiert ist er nicht nur an den Frauen, die übrigens verheiratet sind, sondern in erster Linie am Vermögen ihrer Ehemänner und er meint, als Liebhaber dann auch von diesem Reichtum mitnaschen zu können. Die beiden Frauen aber tauschen sich aus und beschließen, Falstaff in eine Falle zu locken. Dies gelingt ihnen drei Mal, bis schließlich der enttarnte Möchtegern – Liebhaber fluchtartig den Ort verlässt.

Autor
William Shakespeare, gelebt in England von 1564 bis 1616 ist bis heute einer der bedeutendsten Dramatiker, Trauerspiele wie auch Lustspiele zeugen von großem Einfallsreichtum und großartiger Sprache. Das Stück soll eine Auftragsarbeit der Königin Elisabeth gewesen sein, Shakespeare soll es in 14 Tagen geschrieben haben. Shakespeare war schon zu Lebzeiten ein sehr geachteter Mann und verhalf dem Theater zu einer ungeahnten Blütezeit. Trotzdem wir von sehr vielen Werken Shakespeares wissen, gibt es bis heute kein von ihm überliefertes Schriftstück, nicht einmal sein Testament hat er eigenhändig verfasst, vielleicht auch deshalb, weil er schon leidend gewesen ist. Das Brandluckner Huab´n Theater wagt sich nun an „Die lustigen Weiber von Windsor“, war doch die erste Produktion von Shakespeares „Der widerspenstigen Zähmung“ ein großer Erfolg.

Der Gott des Gemetzels

von Jasmina Reza, Inszenierung und Regie Sigmut Wratschgo

Brandluckner Huab'n Theater 2014 Fotoshooting - Der Gott des Gemetzels

Brandluckner Huab’n Theater 2014 Fotoshooting – Der Gott des Gemetzels

Zum Inhalt
Zwei Ehepaare, wohl eingebettet in unserer zivilisierten Welt, zeigen sich vorerst als Gutmenschen, um einen Konflikt ihrer beiden 11 jährigen Söhne (der eine schlug dem anderen zwei Zähne ein) wie erwachsene Menschen mit aller Verständnis und Höflichkeit beizulegen. Bald aber sind die Vorsätze einer friedlichen Lösung über Bord geworfen und es fliegen die Fetzen – einerseits zwischen den Ehepaaren aber schließlich auch zwischen den Ehepartnern. Eine Komödie voller Wendungen und bissiger Pointen .

Zur Autorin
Jasmina Reza einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Theaterautorinnen aus Frankreich zeigt in ihren Stücken vorerst eine intakte bürgerliche Fassade, die sie aber im Laufe des Stückes völlig zum Zerbröseln bringt, und übrig bleibt ein allzu menschlicher, egoistischer Konkurrenzkampf ohne Wenn und Aber.

Es spielen
Birigt Kogler, Matthäus Hofer, Edith Kleinburger und Günther Großegger

Heim

von Felix Mitterer, Inszenierung und Regie Sigmut Wratschgo

Brandluckner Huab'n Theater 2014 Fotoshooting - Heim

Brandluckner Huab’n Theater 2014 Fotoshooting – Heim

Zum Inhalt
Mike, ein junger Ausreißer, der doch wieder nach Hause möchte, versteckt sich vorerst mit seiner rauschgiftsüchtigen Freundin in der Nähe eines Müllplatzes seines Heimatortes. Ein Ladendiebstahl seiner Freundin bedingt, dass zwei Gendarmen (der eine ist Mikes Vater) und der Filialleiter des Supermarktes die beiden aufspüren. Die Mutter von Mike, seine ehemalige Freundin und schließlich der Großvater runden das triste soziale Umfeld Mikes ab.

Mit feinem Gespür und nicht ohne Situationskomik zeigt Felix Mitterer ein realistisches Bild, das wir alle lieber nicht wahrhaben wollen, obwohl es in der heutigen Zeit ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft ist.

Zum Autor
Felix Mitterer, 1948 geboren als Sohn einer Kleinbäurin und eines rumänischen Flüchtlings, als Adoptivkind bei einem Tiroler Landarbeiter Ehepaar aufgewachsen, zählt wohl zu den meistgespielten österreichischen Dramatikern unserer Zeit. „Kein Platz für Idioten“, „Stigma“, „Die Piefke Saga“, diverse Tatortreihen oder auch „Jakob der Letzte“, eine Dramatisierung von Peter Roseggers Roman sind nur einige seiner unzähligen Werke, die sein besonderes Gespür beweisen für die einfachen Leute aber auch für die Falschheit der Gesellschaft.

Es spielen
Johannes Hofer, Veronika Kahr, Wolfgang Reitbauer, Roman Reitbauer, Maria Reitbauer, Sabrina Großegger, Johann Flicker und Herbert Ofitsch

3 Gedanken zu “Brandluckner Huab’n Theater 2014 Fotoshooting

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s